Liebe Freunde!

Zu allen Zeiten bei allen Völkern ist das historische Bewusstsein ein untrennbarer Bestandteil des öffentlichen Bewusstseins, das eine riesige Rolle in der Bildung des Geisteslebens, der Bräuche und der Traditionen spielt. In der geistigen Entwicklung der Persönlichkeit und  Gesellschaftenspielen die Denkmäler, die Geschichte und die Kultur eine nicht unwesentliche Rolle. Im Marksowski Bezirk wird große und erfolgreiche Arbeit  zur Erhaltung des historischen Kulturerbes geleistet, wird eine Menge der sozialen und kulturellen Projekte, die die historischen Ereignisse und das Gedächtnis über die Landsmänner verewigen, realisiert. Und eines solcher Projekte ist die Idee der Errichtung  eines Denkmals  über die ersten Siedlern.

Die Geschichte von Katherinenstadt-Marx ist mit der Geschichte der ausländischen Kolonisation, mit dem Namen Katharina II., die  1763 das Manifest über die Besiedlung des Landes vorlegte, unzertrennlich verbunden. Die Auswanderer, die 1765 auf unsere Wiesenküste der Wolga ankamen, haben Katherinenstadt gegründet, das ein Zentrum aller deutschen Kolonien an der Wolga wurde. Hier lebten die Werktätigen, züchteten  Tabak und Getreide  Kartoffeln, und Früchte. Sie beschäftigten sich mit der Viehzucht und dem Handel. Ungeachtet der schwierigen Lebensumstände  in den neuen Gebieten konnten die Ansiedler den ihnen nicht vertrauten Raum am  Rande Russlands, in eine für sie neue zivilisierte Heimat  umwandeln.

Das Denkmal der ersten Siedler wird eine eigenständige  Steinchronik enthalten, die die Seiten des Lebens unserer Vorfahren und der Geschichte unserer kleinen Heimat widerspiegelt. Es wird nicht nur eine besondere  Beziehung zur Vergangenheit, sondern auch Symbol der Wiederherstellung historischer Gerechtigkeit, der Rückführung zu den Wurzeln beinhalten. Heute  wohnen viele Nachkommen der ersten Ansiedlerin Deutschland und anderen Ländern der Welt die, die zur Stadt Marx ankommen können und  das Gedächtnis der Vorfahren wachhalten und an ihren Gräbern beten. Dazu laden wir sie herzlich ein.

Wir hoffen und wünschen, einen wichtigen Beitrag die Geschichte unseres Bezirkes  verwirklichen zu  können, um so die freiwilligen und grundlegenden Beiträge der ersten Siedler mit der Errichtung eines solchen  Denkmals angemessen würdigen zu können.  

Verantwortlich: Die gesellschaftliche Organisation — örtliche national-kulturellen Autonomie der Deutschen des Marksowski Bezirkes für das Gebietes Saratow

TEXT FOR  BANKING PAYMENT DOKUMENTS:

PLEASE CREDIT ACC.

EURO ACC.     30109978800000000242

BANK  OF BENEFICIARY:

OF JSC «ECONOMBANK»  SARATOV CITI  RUSSIA

SWIFT – KOD: BRECRU2S

Zahlungszweck und -bestimmung: Freiwilliger Beitrag für den Bau und die Errichtung eines  Denkmals für die ersten Siedler.

от admin

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *